Bei dem diesjährigen Fotowettbewerb zum Thema „Querbeet durch Delmenhorst und Ganderkesee“ konnten wir uns über großartige 426 Einsendungen freuen! Nun haben wir zusammen mit unserem Jury-Partner, der Delmenhorster Wirtschaftsförderung GmbH, die Qual der Wahl. Zunächst machen wir dabei immer eine grobe Vorselektion: Stimmt die Auflösung, das Format und allgemein die Qualität der Aufnahme? Alle Bilder, die diesen ersten Check überstehen und zudem aus der Region stammen, wandern eine Runde weiter. Diese Bilder werden ausgedruckt und an große Pinnwände geheftet und in unserem Foyer aufgestellt. Dann kommen unsere Kollegen und Kunden ins Spiel. Jeder darf mit sechs Klebepunkte seine Favoriten markieren. Da dieses Voting anonym erfolgt, sieht niemand die jeweiligen Namen der Fotografen.

Anschließend schaut sich die Kalenderredaktion alle Bilder, die einen Punkt bekommen haben, genauer an. Jetzt geht es darum, einen schönen Kalender für unsere Mitglieder zu erstellen. Folgende Fragen leiten uns dabei:

  • Welche Bilder passen zu welchem Monat?
  • Hatten wir ähnliche Motive schon mal in den Jahren davor und gibt es genug Abwechslung innerhalb des Kalenders?
  • Kommen die Fotografen möglichst nicht doppelt vor?
  • Gibt es eine ausgewogene Mischung zwischen Stadt und Land?
  • usw.

Man kann sich vorstellen, dass in dieser Phase viel hin- und hergeschoben wird, bis alles passt. Manchmal ist die endgültige Entscheidung wirklich schwierig, weil man am liebsten alle tollen Bilder verwenden möchte, man sich aber nun mal entscheiden muss.

Wenn das alles passiert ist, übermitteln wir die Bilder an die Grafik-Agentur, die dann eventuell noch mal mit ganz kleinen Retuschen aushilft und den endgültigen Bildausschnitt festlegt. Ende Oktober haben wir dann den fertigen Kalender mit einer Auflage von 1.000 Stück vorliegen. Dann können wir die Siegerehrung machen und die Exemplare an unsere Mitglieder verschenken.