Blog

Mit der girocard kontaktlos zahlen

Viele Kunden der Volksbank Delmenhorst Schierbrok können zukünftig in regionalen Geschäften kontaktlos zahlen

Mit der Ausgabe der neuen girocard kontaktlos ermöglichen wir unseren Kunden zukünftig das kontaktlose Bezahlen mit der girocard. Als eine der ersten Banken bundesweit bietet unsere Volksbank bereits jetzt Händlerkunden, wie z. B. der Bäckerei Krützkamp, diese Funktion an. Möglich macht dies die vorzeitige Freischaltung durch den Kartendienstleister CardProcess.

 

Bislang war in Delmenhorst das kontaktlose Bezahlen nur bei großen Ketten, wie Lidl, Aldi oder Toom möglich. Zukünftig können alle Händler mit einem Kartenterminal der Volksbank Delmenhorst Schierbrok diese schnelle, einfache und sichere Zahlungsvariante ihren Kunden anbieten. Ob Ihre Karte schon kontaktlos funktioniert, erkennen Sie an diesem Symbol:

 

 

„Im kontaktlosen Bezahlen sehen wir einen echten Mehrwert für unsere Kunden und geben daher alle unsere neuen girocards als kontaktlose Karten heraus. Auch wenn der Handel noch nicht flächendeckend girocard kontaktlos akzeptiert, so können unsere Kunden von Anfang an dabei sein“, erklärt Volksbank-Vorstand Wolfgang Etrich.

 

Die Vorteile des neuen kontaktlosen Verfahrens liegen auf der Hand. „Der Bezahlvorgang an der Kasse ist schneller, bequemer und einfacher“, bestätigt Antje Krützkamp-Kubainsky, Geschäftsführerin der Bäckerei Krützkamp. Die Karte muss nicht mehr in ein Bezahlterminal gesteckt, sondern nur davor gehalten werden. Je nach Terminalart zeigt ein optisches oder akustisches Signal an, dass alle Daten vollständig erfasst sind und die Transaktion autorisiert wurde. Bei Beträgen bis 25 Euro ist zudem keine PIN-Eingabe erforderlich – das Bezahlen erfolgt in weniger als einer Sekunde. Abgerechnet wird wie gewohnt über das eigene Girokonto. Es kommen die gleichen bewährten und hohen Sicherheitsmechanismen zum Einsatz wie bei der bisherigen kontaktbehafteten girocard.

 

Der Handel – allen voran der Lebensmitteleinzelhandel – zeigt reges Interesse an der Einführung der kontaktlosen girocard. „Uns gefällt vor allem auch der hygienische Aspekt. Sowohl die Kunden wie auch unser Verkaufspersonal profitieren, wenn weniger mit Bargeld hantiert wird“, bestätigt die Unternehmerin. „Fast alle unserer elf Verkaufsstellen werden zukünftig mit Kontaktlos-Terminals ausgestattet.“

 

Hintergrund:

Das kontaktlose Zahlen basiert auf dem weltweiten Standard der Near Field Communication (NFC). Seit Anfang 2017 stattet der Handel sukzessive seine Bezahlterminals mit neuer Software aus und ermöglicht so die kontaktlose Akzeptanz der girocard. Bundesweit werden bis Ende dieses Jahres mehr als 13 Millionen genossenschaftliche girocard kontaktlos ausgegeben sein. Es ist beabsichtigt, alle der 26 Millionen genossenschaftlichen girocards schrittweise mit der girocard-Kontaktlosfunktion auszustatten.

Schlagworte >

Kein Kommentar vorhanden

Kommentieren Sie unseren Beitrag

*